Eva Homborg

+49 (0)40 36805-169
+49 (0)40 36805-333

eva.homborg@esche.de

» zum Profil

Eva Homborg ist Partner und Rechtsanwältin bei Esche Schümann Commichau. Als Fachanwältin für Handels- und Gesellschaftsrecht berät und vertritt Eva Homborg Mandanten in allen gesellschaftsrechtlichen Bereichen, insbesondere ist sie spezialisiert auf Managerhaftung/D&O-Prozesse und Gesellschafterstreitigkeiten.

09
Jul
2021

Gesellschaftsrecht und M&ARechnungslegung

Verschärfte Haftung für Abschlussprüfer seit Juli 2021 (FISG)

Eva Homborg

Am 1. Juli 2021 ist das Gesetz zur Stärkung der Finanzmarktintegrität (FISG) in Kraft getreten. Das Gesetz ist die Antwort der Politik auf den Wirecard-Skandal. Neben einigen anderen – teils begrüßenswerten – Neuerungen sieht das FISG eine deutliche Verschärfung der zivilrechtlichen Haftung des Abschlussprüfers gegenüber dem geprüften Unternehmen vor.

20
Mar
2020

Gesellschaftsrecht und M&A

Coronakrise und D&O-/Managerhaftungsrisiken

Dr. Hans Jürgen HillingEva Homborg

Die weltweite COVID-19-Pandemie überrollt Europa mit rasender Geschwindigkeit. Heute finden sich Unternehmen, Gesellschaft und der Einzelne in einer Situation, die vor einer Woche nicht vorstellbar schien. Die Infektionslage ändert sich stündlich. Die ökonomische und soziale Atmosphäre, vor deren Hintergrund auch unternehmerische Entscheidungen zu treffen sind, ändert sich mindestens täglich. Der Versuch, Geschäft und in vielen Fällen die Existenz eines Unternehmens zu retten, stellt Gesellschafter, Geschäftsführer, Vorstände, Aufsichtsräte und Mitarbeiter aktuell und auf nicht absehbare Zeit vor immense Herausforderungen.

26
Jul
2016

Gesellschaftsrecht und M&A

Geschäftsverteilung − Haftungserleichterung mit Tücken

Dr. Sebastian GarbeEva Homborg

Besteht die Geschäftsführung einer GmbH aus mehreren Personen (für den Vorstand der AG gelten die nachfolgenden Ausführungen entsprechend), sind diese meist nur gemeinschaftlich zur Geschäftsführung befugt. Dies bedeutet, dass alle Geschäftsführer über sämtliche Geschäftsführungsmaßnahmen gemeinsam beschließen müssen. Sie sind daher auch für alle Maßnahmen verantwortlich, was ein hohes Haftungsrisiko birgt.