Yannick Maaß

+49 (0)40 36805-136
+49 (0)40 36805-234

yannick.maass@esche.de

» zum Profil

Yannick Maaß ist als Rechtsanwalt in dem Arbeitsrecht-Team bei Esche Schümann Commichau tätig. Sein Studium absolvierte Herr Maaß an der Georg-August-Universität Göttingen, das Referendariat erfolgte im Oberlandesgerichtsbezirk Braunschweig mit Stationen u. a. in der Abteilung Arbeitsrecht einer international tätigen Kanzlei in London.

18
Oct
2021

Arbeitsrecht

Kein Vergütungsanspruch bei Corona-bedingter Betriebsschließung

Dr. Erwin SalamonYannick Maaß

In einer Entscheidung vom 13. Oktober 2021 (Az. 5 AZR 211/21; Pressemitteilung v. 13.10.2021) hat das Bundesarbeitsgericht („BAG“) entschieden, dass ein Arbeitgeber, der seinen Betrieb aufgrund behördlicher Anordnungen zum Schutz der Bevölkerung vor schweren und tödlichen Krankheitsverläufen infolge von SARS-CoV-2-Infektionen („Lockdown“) vorübergehend schließen muss, nicht das wirtschaftliche Risiko des Arbeitsausfalls trägt. Der Arbeitgeber ist daher auch nicht verpflichtet, seinen Arbeitnehmern für diesen Zeitraum Annahmeverzugslohn zu zahlen.

14
Apr
2021

Arbeitsrecht

(K)ein neues Mitbestimmungsrecht für den Betriebsrat bei mobiler Arbeit

Yannick Maaß

Die Bundesregierung hat am 31.03.2021 einen Gesetzesentwurf zum Betriebsrätemodernisierungsgesetz beschlossen. Dieser hat seinen Ursprung im Entwurf des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales für ein Betriebsrätestärkungsgesetz und soll die Rechte von Betriebsräten stärken und dabei die Neuerungen der Arbeitswelt 4.0 in das BetrVG implementieren. Neben diversen weiteren Änderungen sieht der Entwurf in § 87 Abs. 1 Nr. 14 BetrVG-E ein Mitbestimmungsrecht des Betriebsrats bei der Ausgestaltung mobiler Arbeit vor.

07
May
2020

Arbeitsrecht

Personalmaßnahmen trotz Kurzarbeit – Teil 2: Auswirkungen von Kündigungen während Kurzarbeit auf den KuG-Bezug

Dr. Patrizia ChwaliszYannick Maaß

Im ersten Teil dieser Blogreihe haben wir aufgezeigt, dass alle Arten von Kündigungen von Arbeitsverhältnissen grundsätzlich auch ausgesprochen werden können, wenn sich ein Betrieb oder eine Betriebsabteilung während der COVID 19-Pandemie in Kurzar-beit befindet. Welche Auswirkungen auf den Bezug von Kurzarbeitergeld (KuG) solche weitergehenden Personalabbaumaßnahmen haben, beantworten wir hier. Mehr zum Thema Einstellungen trotz Kurzarbeit erfahren Sie dann in Teil 3 dieser Blog-Reihe.